GESCHICHTE des 1. Bgld. REITVEREIN STEGERSBACH

Der Reitstall, seit 40 Jahren als Familienbetrieb geführt, liegt, von Koppeln und Wiesen umgeben, etwas außerhalb des Golf- und Thermenortes Stegersbach. Der 1. Burgenländische Reitverein Stegersbach wurde von den vier Stegersbachern Franz Plisnier, Ing. Helmut Marinko, Franz Radnetter und Ewald Loos im Mai 1965 gegründet.
Die Probleme der ersten Zeit waren nicht einfach. Es waren Pferde zu kaufen, ein Reitlehrer und ein Pferdepfleger mussten angestellt, Sättel und Zaumzeug angeschafft werden, sowie Futter für die Pferde. Die Unterbringung der Pferde übernahm Adolf Wagner, der auch drei Jahre später auf seinem eigenen Grund einen neuen Reitstall und einen Reitplatz errichtete.

In den letzen Jahren wurde die Reitanlage immer wieder vergrößert und erneuert. Eine Reithalle, ein Dressurviereck mit 40 x 60 m Sand und eine ca. 3 ha große Koppel umgeben den Reitstall, in dem rund 20 Pferde untergebracht sind.
Der Verein ist dem LFV und BFV angeschlossen, Mitglied bei den Ländlichen Reitern und dem ASVÖ. Der Reitstall liegt direkt an dem 2004 eröffneten südburgenländischen Reitwegnetz.
Seit 1967 organisiert der 1. Burgenländische Reitverein Stegersbach in den Sommerferien Reitlager für Kinder und Jugendliche. Zahlreiche Kinder aus ganz Österreich verbringen jährlich einen Teil ihrer Sommerferien im Reitstall der Familie Wagner.

Zu Beginn des Jahres findet jeweils am 5. Jänner der traditionelle Reiterball in Stegersbach statt.